Seiten

Montag, 29. Oktober 2012

ok
ich schaff diese ganze scheiße hier nicht mehr, ich schaffs nicht mehr morgens aufzustehen, oder abends wegzugehen, früher war das einzigeste was mich glücklich gemacht hat, abends mir die kante zu geben und mich von wiederwertigen typen wie dreck behandeln zu lassen.
jetzt habe ich auch dazu keine kraft mehr, das ist alles unötig und so lächerlich, es ist so unötig das ich in die schule gehe, mich schminke, mir die haare färbe, oder darauf achte wie ich mich prästentiere, es ist so unötig aufzuzpassen auf meinen körper, hätte ich jetzt was hier, ich würds nehmen, egal was, es ist unötig das ich mir gedanken darüber mache was ich sage weil es eh nichts ändert unötig das ich mich aufheben will für jemandem dem ich egal bin, unötig, das alles hier.
das ist alles nur noch lächerlich, wofür gehe ich zu einer freundin wenn ich später eh wieder heim gehe, ihr versteht was ich meine, oder .. und daran liegt jetzt die frage, warum lebe ich überhaupt wenns eh jeden tag vorbei wäre, ich könnte mich umbringen, ich hätts verdient, jetzt sofort, warum tue ich es nicht, warum bin ich feige und traue mich nicht,  das ist alles nichts mehr wert, ich war am aufbaun, ich hatte aufgehört mit dem schneiden, ich konnte klar denken, ich habe versucht mich nicht bei jedem blick in den spiegel zu hassen, habe versucht die schule zu ertragen, aber wofür, das ist das alles nicht mehr wert, warum verstecke ich die narben überhaupt noch.
das hat alles keinen sinn mehr, das einzige was noch sinn gibt, ist das kaputt machen, mich kaputt zu machen, ich verstehs jetzt endlich, warum ich das mache, warum ich süchtig danach bin, mich so kaputt zu fühlen damit kein andere mich mehr kaputt machen kann, weil ich mich selbst ja schon ans limit bringe, vielleicht haben die anderen ja recht, wenn ich so weiter mache, sterbe ich..  oh gott das klingt so gut, am liebsten würde ich vor lauter drogen, kummer und weniger nahrung sterben, das klingt nach einem wahrlich kaputten menschen, das klingt ganz nach mir, am besten irgendwo wo viele mitkrigen wie ich sterbe, vielleicht ja an herzversagen, so mitten unter leuten.    dann käme der krankenwagen, doch es wäre zu spät,  ♥
meine elten würden darüber hinwegkommen, mit der zeit, die zeit würde ihre wunden heilen, so wie sie meine geheilt hat, an armen und beinen.
mein grab soll ein kleines werden, mit einem stein und efeu und einem kleigen vogel aus stein.
genau wie bei meiner uhroma.
und ich wäre frei...

Kommentare:

  1. Alles ist sinnlos. Weil das Leben keinen Sinn hat und der Sinn eigentlich nur von den Menschen erfunden wurde ... Aber für irgendetwas müssen wir doch hier sein. Und wenn wir alle keinen Sinn haben, dann können wir wenigstens versuchen zu leben. Dinge zu unternehmen und sie zu genießen. Du gehst zu deiner Freundin, weil ihr Dinge unternehmt, die dich für einen kurzen Moment glücklich machen und an den Erinnerungen du dich festhalten kannst, wenn es dir nicht gut geht, so wie jetzt.

    Und übrigens. Den Verlust eines Menschens überwindet man nicht so schnell. Er heilt nicht, wie Narben am Körper. Narben auf der Seele sind viel tiefer.

    AntwortenLöschen
  2. irgentwie hört sich die beschreibung deines grabes schön an♥

    AntwortenLöschen